Jugend mit schönem Saisonauftakt

Am Samstag fand in Schwerin der Auftakt der Ranglistensaison statt. Aus unseren Reihen gingen Benjamin Werschnik und Merle Schnell an den Start.

Benjamin startete aufgrund seiner Vorjahresplatzierung in der 3. Gruppe. Im ersten Spiel gewann er locker gegen Köhler (Rostock). Auch im zweiten Spiel traf er auf einen Rostocker Konkurrenten. Hier setzte sich der GSV-Spieler mit 21:12/21:04 durch. Im letzten Gruppenspiel musste Benjamin dann alles aufbieten. Gegen den Saßnitzer Kunschke entwickelte sich ein eng umkämpftes Spiel, das der GSV-Akteur nach großem Kampf mit 17:21/21:17/18:21 verloren geben musste. Zum Abschluss musste Benjamin damit ins Platzierungsspiel um Platz 7. Hier konnte er sich nochmal steigern und mit einem verdienten Erfolg den 7. Platz sichern.

Merle trat in der U19 an. Hier hatte sie es aufgrund der schwachen Damenkonkurrenz mit den besten U19-Spielern des Landes zu tun. Trotz guten Spiels konnte Merle in den entscheidenden Phasen nicht punkten und landete am Ende ebenfalls auf dem 7. Platz.
In der anschließenden Doppelkonkurrenz konnte Benjamin zusammen mit seinem Schweriner Zufallspartner überzeugen und sich bis ins Endspiel vorkämpfen. Erst hier waren die eingespielten Gegner stärker, so dass am Ende Silber stand.

Ein schöner Saisonauftakt, der berechtigte Hoffnungen für die Landesmeisterschaften Anfang November zulässt.

2 Siege zum Saisonauftakt

Am Sonntag startete in Bützow die neue Landesligaspielzeit. Unsere erste Mannschaft startete als Titelverteidiger ins Rennen und wollte gleich zum Auftakt seine erneuten Titelambitionen untermauern. Trotz des krankheitsbedingten Ausfalls von Anne Reiter sollten nach Möglichkeit vier Punkte her. Zunächst ging es gegen die SG Bützow/Neubrandenburg.

Die Herrendoppel um Matthias Redlich/Maik Pierron und Michael Kämmer/Thomas Paul legten voll los und ließen ihren Kontrahenten bei sicheren Zweisatzsiegen wenig Chancen. Im Damendoppel spielten Jana Siggelkow und Petra Teichmann zunächst souverän auf und gewann locker 21:10. Die erfahrenen Kontrahentinnen änderten jedoch ihre Taktik und sicherten sich Satz 2. Im dritten Durchgang entwickelte sich dann ein ausgeglichenes Spiel, dass unseren beiden Damen dank Nervenstärke mit 22:20 zu ihren Gunsten entschieden. Im 2. und 3. Herreneinzel hielten sich Maik und Thomas schadlos und gewannen jeweils in zwei Sätzen. Rückkehrer Michael musste gegen seinen hochmotivierten Gegner alle Register ziehen, unterlag am Ende jedoch etwas unglücklich mit 19:21 im dritten Satz. Den finalen Punkt zum 6:2 holten Matthias und Petra und Mixed.

Das Spiel gegen den BSV Einheit Greifswald versprach traditionell viel Brisanz. Der Lokalrivale trat jedoch nicht in Bestbesetzung an, so dass die Chancen klar verteilt waren. Mit 7:1 konnte unsere Truppe nach geschlossener Mannschaftsleistung sicher gewinnen und sich damit an die Tabellenspitze setzen. In drei Wochen gilt es die Tabellenführung in heimischer Halle auszubauen.

Sieg beim 7. Güstrower Badmintonpokal

Am vergangenen Sonntag startete für Petra Teichmann und Maik Pierron die Turniersaison 2016/17. Beim 7. Güstrower Badmintonpokal gingen beide als Titelverteidiger im Mixed A an den Start. In einer 6er-Gruppe gingen beide als Mitfavoriten ins Rennen. Nach verhaltenem Start konnten sich Maik und Petra im Turnierverlauf sukzessive steigern und gaben im gesamten Turnierverlauf insgesamt nur zwei Sätze ab.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

1. Spiel: gegen Siebold/Vetter (Staßfurt/Güstrow) 21:15/17:21/21:17
2. Spiel: gegen Birkholz/Röhr (Güstrow/Neubrandenburg) 21:18/21:12
3. Spiel: gegen Klein/Wiechmann (Güstrow) 22:20/21:11
4. Spiel: gegen Basil/Mai (Schwerin) 21:15/18:21/21:09
5. Spiel: gegen Balscheit/Schreiber (Bützow/Neubrandenburg) 21:14/21:16

Somit konnte der Erfolg aus dem Vorjahr bestätigt werden. Zudem konnte ein erstes Ausrufezeichen für die am kommenden Wochenende beginnende Landesliga-Saison.

Siegerehrung Mixed Petra Teichmann/Maik Pierron

Erneuter Titel beim BVMV-Cup

Am Sonntag fand in Bützow mit dem BVMV-Cup das letzte sportliche Highlight der Saison statt. Für den Greifswalder SV 98 gingen Thomas Paul und Maik Pierron im Herreneinzel A an den Start, Elisa Sadowski und Jana Siggelkow traten im Damenfeld an.

Maik schaffte souverän den Halbfinaleinzug als Zweiter in seiner Vorrundengruppe. Thomas lieferte sich zahlreiche enge und umkämpfte Spiele, musste jedoch aufgrund eines fehelenden Spiels anderen den Halbfinaleinzug überlassen
Im Halbfinale spielte Maik dann gegen Zastrow (Schwerin). Nach einem wahren Marathonmatch, das beide Spieler an die Grenzen führte, konnte Maik mit 18:21/21:17/21:17 triumphieren. Damit stand der Finaleinzug fest. Hier rechnete sich der GSVler aufgrund des kräftezehrenden Semifinals nicht mehr allzu viel aus, zu mal sich sein Schweriner Kontrahent im anderen Halbfinale souverän durchgesetzt hatte. Nach schwachem Start konnte sich Maik jedoch zurück ins Spiel kämpfen. Dennoch sah es bei 17:20 im dritten Satz nach einer Niederlage aus. Mit ruhiger Hand und der nötigen Portion Glück konnte Maik das Blatt jedoch noch wenden und mit 11:21/21:18/23:21 den Turniersieg davontragen.

Elisa - 2. Platz im Einzel - BVMV Cup 2016

Elisa besiegte im A-Feld der Damen in der Vorschlussrunde ihre Güstrower Kontrahentin. Im Finale ging es dann gegen die zweifache Titelverteidigerin aus Schwerin. …den kompletten Artikel lesen…

Erfolgreiches Saisonfinale

Am Samstag fand in Malchin die letzte Landesrangliste der Spielzeit 2015/16 statt. Für unseren Verein gingen Jana Siggelkow und Merle Schnell im Mädcheneinzel U17 an den Start. Beide zeigten in der Spitzengruppe keine Schwächen gegen ihre beiden Kontrahentinnen aus Göhren und besiegten diese jeweils in zwei Sätzen. Somit kam es im letzten Gruppenspiel zum Endspiel zwischen den beiden Vereinskameradinnen. Merle konnte dabei ihre größere Erfahrung am Ende ausspielen und ein spannendes und technisch hochwertiges Spiel in drei Sätzen mit 21:19/19:21/21:13 gewinnen. Somit konnte Merle alle Turniere in der U17 in dieser Saison gewinnen und steht somit überlegen auf Platz 1 der Rangliste. Jana belegte neben ihrem Sieg in der U15 den 3. Platz in U17!

Merle Schnell und Jana Siggelkow - Badminton Rangliste in Malchin

Im Doppel zeigten beide dann zusammen gegen ihre Kontrahentinnen aus Göhren, Güstrow und Saßnitz eine tadellose Leistung und ließen der Konkurrenz keinen Satzgewinn. Damit schafften es beide zusammen neben der Landesmeisterschaft auch alle Ranglisten zu gewinnen. Glückwunsch zum gelungenen Saisonfinale.

Erfolg beim Greifswalder Citylauf

Am Samstag, den 21.05.2016 gingen ein paar Aktive unseres Vereins mal anderen sportlichen Aktivitäten nach. Beim 10. Greifswalder Citylauf schickten wir eine Herren- und eine Damenstaffel ins Rennen. Bei den Herren gelang nach famosem Rennverlauf sogar der Gesamtsieg, in der Bestzeit von 38:09 Minuten absolvierten Maik Pierron, Matthias Redlich, Joschka John und Johannes Völsgen die 4x 2,5 Kilometer-Strecke. Die Damen um Elisa Sadowski, Laura Noe, Merle Schnell und Jana Siggelkow lieferten ebenfalls ein super Rennen ab und wurden bei sehr starker Konkurrenz mit einer Zeit von 51:06 Minute am Ende 6. Bei knapp 20 Damenstaffeln ein tolles Ergebnis.

Finale trotz Pleite gegen Schwerin

Am Sonntag trat die erste Mannschaft zum Halbfinale im Landespokal an. Nachdem Demmin abgesagt hatte stand der Einzug in die Finalrunde bereits fest. Im einzigen Spiel des Tages kam es somit zum Prestigeduell mit dem BSC 95 Schwerin, seines Zeichens Titelverteidiger.


Im Herrendoppel traten Frithjof Prettin und Tobias Reiter an. In einem engen und jederzeit ausgeglichenen Spiel hatten am Ende leider die Schweriner die Oberhand. Mit 18:21/22:20/24:26 ging die Partie verloren. Das Damendoppel um Petra Teichmann und Andrea Uecker konnte gegen die favorisierten Damen des BSC trotz guter Vorstellung in den entscheidenden Phasen nicht punkten und verloren in zwei Sätzen.

In den Einzeln war Thomas Paul im 2. Einzel an der Reihe. Nach verhaltenem Start konnte er …den kompletten Artikel lesen…

Jugend souverän in Neubrandenburg

Am Samstag fand in Neubrandenburg das 5. Ranglistenturnier dieser Saison statt. Für unseren Verein gingen Jana Siggelkow und Benni Werschnik ins Rennen.

Jana war als aktuell Zweite der Rangliste in der ersten Gruppe und rechnete sich gute Chancen auf den Sieg aus. Ihre ersten beiden Gegnerinnen aus Güstrow konnte Jana jeweils glatt in zwei Sätzen gewinnen. Im entscheidenden Gruppenspiel gegen Drögmöller (Güstrow) zeigte Jana ihre Überlegenheit und gewann mit 21:14/21:16 sicher das Turnier. Janas erster Turniersieg im Einzel und damit die Führung in der Landesrangliste.

Benni zeigte sich bei seinem ersten Ranglistenturnier von seiner besten Seite und schlug Gegner um Gegner. Der Modus der Ranglisten bescherte Benni zunächst ein Debüt …den kompletten Artikel lesen…

Aufstiegstiegsspiele in Luckau

Am Wochenende reiste unsere erste Mannschaft als diesjähriger Landesmeister zu den Aufstiegsspielen der Oberliga Nord. Als klarer Außenseiter wollte man den Mannschaften der anderen norddeutschen Verbände bei stimmungsvoller Atmosphäre und zum teil ohrenbetäubender Lautstärke einen ordentlichen Kampf liefern.


Im Spiel gegen den TV Metjendorf (NIS) kratzten Maik Pierron und Petra Teichmann im Mixed beim 16:21/21:12/21:23 am Sieg und gaben dabei im dritten Satz eine 13:06-Führung aus der Hand. Den Ehrenpunkt konnte Maik dann mit 21:19/25:23 im dritten Herreneinzel gewinnen, Endstand 1:7.

In der zweiten Runde ging es gegen den PSV Bremen. Hier punktete das Mixed mit Matthias Redlich und Petra Teichmann …den kompletten Artikel lesen…

3 Titel bei LEM O35

Am Sonntag fand in Greifswald die diesjährige Landesmeisterschaft der Altersklassen O35 bis O70 statt. Für den Greifswalder SV 98 gingen insgesamt sechs Aktive an den Start.

Im Mixed O35 erreichten Thomas Paul und Petra Teichmann problemlos das Finale. Hier ging es gegen den vielfachen Titelträger André Wiechmann und Kerstin Vetter (Güstrow). In einem umkämpften und jederzeit ausgeglichenen Spiel verloren beide mehr als unglücklich mit 21:23/21:19/19:21 und verpassten damit knapp den Titel. Im Mixed O45 ging Andrea Uecker zusammen mit Karsten Sandhop (BSV Greifswald) an den Start. Beide erreichten das Halbfinale dank eines souveränen Erfolgs gegen eine Anklamer Paarung. Hier unterlagen sie dann den späteren Titelträgern, konnten aber im zweiten Satz (18:21) fast noch die Wende herbeiführen. Es blieb Bronze.

In den Einzeln zeichnete sich Hubert Wagner aus. …den kompletten Artikel lesen…



Trainingszeiten

Leistungssport
Di & Do: 18:00-20:30 Uhr
Jugend
Di & Do: 16:30-18:00 Uhr
Breitensport
Mo: 18:30-20:00 Uhr
Di: 20:30-22:00 Uhr