Erfolgreicher Abschluss beim BVMV-Cup

Die Wettkampfsaison 2016/17 ging am Sonntag für die Aktiven unseres Vereins zu Ende. Beim BVMV-Cup, neben der Landesmeisterschaft bedeutendstes Turnier im Wettkampfkalender, gingen Michael Kämmer und Maik Pierron im Herreneinzel A sowie Merle Schnell und Jana Siggelkow im Herreneinzel B an den Start. Im Vorfeld waren durchaus Hoffnungen auf gute Platzierungen vorhanden.

Dieser Optimismus war berechtigt. Michael zeigte sich in der Vorrunde lauf- und spielfreudig und ließ seiner Konkurrenz in der Gruppe kaum Chancen. Maik fand hingegen nach souveränem Auftaktsieg in der anderen Gruppe im zweiten Spiel zu keiner Zeit seine Form und stand nach klarer Niederlage als Titelverteidiger bereits vor dem Aus. Im letzten Gruppenspiel musste ein Zweisatzsieg her, um noch den Sprung ins Halbfinale zu schaffen. Nach nervösem Beginn konnte er dem Druck jedoch standhalten und zog mit einem 21:18/21:16-Erfolg als Gruppensieger in die nächste Runde ein. …den kompletten Artikel lesen…

Endstation Finale – 2. Platz im Pokal

„Wir haben alles gegeben!“, zeigte sich Thomas Paul nach seinem abschließenden Einzel im Endspiel gegen den BSC 95 Schwerin versöhnlich. Im entscheidenden zweiten Herreneinzel hatte er zuvor seinem jüngeren Kontrahenten in zwei Sätzen den Vortritt lassen müssen und somit den finalen 4. Punkt an die Hauptstädter abgegeben. „Ein super Wettkampf von Thomas, leider fehlte am Ende etwas die Kraft.“, zollte Trainer Thomas Reiter seinem Schützling dennoch Respekt.

Bis zum Endspiel hatte die Mannschaft des Greifswalder SV 98 einen weiten Weg zu gehen. Im ersten Spiel des Tages ging es gegen die Mannschaft des Güstrower SC 09, ihres Zeichens Pokalsieger der Jahre 2013 und 2014. Das Herrendoppel um Thomas Paul und Johannes Völsgen musste sich den vielfachen Landesmeistern auf der gegnerischen Netzseite geschlagen geben. Das Damendoppel um Petra Teichmann und Merle Schnell machte es besser …den kompletten Artikel lesen…

GSV erreicht Pokalfinale am 21. Mai

„Das war knapp!“, atmet Johannes Völsgen nach dem letzten Ballwechsel tief durch und legt den Schläger zur Seite. Soeben hatte der Akteur des Greifswalder SV 98 den finalen Punkt im zweiten Herreneinzel zu seinen Gunsten entschieden und seiner Mannschaft damit den verdienten Erfolg gesichert.


(Fotos Werner Franke)

Das es so eng werden würde war im Vorfeld nicht zu erwarten. Im ersten Spiel des Tages traf unsere erste Mannschaft als amtierender Landesmeister auf die routinierte 2. Mannschaft des Lokalrivalen BSV Einheit Greifswald. Im Herrendoppel taten sich Maik Pierron und Norbert Michalowsky, der nach Jahren sein Comeback gab, schwer mit der eingespielten Paarung des Gegners. Während die BSVler sicher und gleichbleibend spielten schlichen sich beim GSV-Doppel wiederholt kleine Fehler ein. Am Ende stand eine vermeidbare 17:21/17:21-Niederlage zu Buche. Das junge und aufstrebende Damendoppel des GSV um Jana Siggelkow und Merle Schnell zeigte derweil der gegnerischen Paarung klar die Grenzen auf und gewann locker in zwei Durchgängen. Thomas Paul musste sich im 2. Herreneinzel zunächst …den kompletten Artikel lesen…

Bronze bei den NDEM O35

Bei den diesjährigen Norddeutschen Meisterschaften der Altersklassen in Güstrow ging Thomas Paul für unseren Verein an den Start. In allen drei Disziplinen der Altersklasse O45 nahm Thomas den Kampf mit den besten Altersklassenspielern Norddeutschlands auf. Los ging es am Freitag mit den Einzeln. In der ersten Runde hatte Thomas mit Stefan Schrader (Hamburg) einen schweren Auftaktgegner erwischt. Schrader, seines Zeichens vor drei Jahren Meister in dieser Altersklasse, erwies sich in der Vergangenheit mehrfach als Stolperstein für den GSVler.


(Bilder vom Güstrower SC 09)

Diesmal ließ Thomas jedoch keine Zweifel an seiner guten Form aufkommen und warf seinen an vier gesetzten Gegner mit 21:19/21:17 aus dem Turnier. Im Viertelfinale ging es dann schon um die Medaille und die damit verbundene Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. In einem Marathonmatch …den kompletten Artikel lesen…

4. Landesrangliste in Malchin

Am heutigen Samstag fand in Malchin das vierte Landesranglistenturnier U13/U17 der heurigen Spielzeit statt.

Für unseren Verein ging Jana Siggelkow ins Rennen. Aufgrund der Überlegenheit in der Mädchenkonkurrenz spielte Jana im U17er-Jungenfeld mit. Im ersten Spiel des Tages konnte sie den Bützower Frädrich sicher in zwei Sätzen schlagen. Anschließend ging es gegen Tim Schwabe (Göhren). Hier unterlag Jana knapp mit 18:21/19:21. Im letzten Gruppenspiel ging es gegen Wiechmann (Güstrow). …den kompletten Artikel lesen…

1. Mannschaft schlägt sich wacker in den Aufstiegsspielen

Am 10. und 11. März fand in Berlin die Aufstiegsrunde zur Oberliga Nord statt. Der Badmintonverband MV wurde im Wettstreit der sieben Landesmeister der Gruppe Nord durch unsere erste Mannschaft vertreten, die sich souverän den Landesmeistertitel gesichert hatte. Leider musste die Mannschaft im Vorfeld den Ausfall ihres Spitzenspielers Matthias Redlich hinnehmen. Entsprechend gedämpft wurden die Erwartung an die Wettkämpfe, dennoch war die Mannschaft bereit alles zu geben.

Zunächst ging es gegen den TSV Ladelund (SLH). Gegen die erfahrene Truppe, mit der in früheren Jahren viele heiße Duelle in der Ober- und Regionalliga ausgetragen wurden, musste die Mannschaft leider eine unglückliche 3:5-Niederlage hinnehmen. Knackpunkt war das erste Herrendoppel um Michael Kämmer und Maik Pierron, das mit 20:22 im dritten Satz verlor. Aber auch andere Partien waren im Bereich des Möglichen.

Weiter ging es gegen den 6. der abgelaufenen Oberligarunde, den Berliner SC, …den kompletten Artikel lesen…

Landesmeister 2016/17

Unsere erste Mannschaft hat ihr Meisterstück gemacht. Am letzten Spieltag konnte die Truppe mit zwei Erfolgen gegen den letzten verbliebenen Titelkonkurrenten vom BSC 95 Schwerin (5:3) und den Titelträger der Jahre 2014 und 2015 vom Güstrower SC 09 (7:1) die weiße Weste bewahren und verlustpunktfrei die Meisterschaft einfahren.

Gegen Schwerin sorgten die Doppel schnell für ein beruhigende 3:0-Führung. Matthias Redlich/Maik Pierron, Michael Kämmer/Thomas Paul und Anne Reiter/Petra Teichmann gewannen jeweils sicher in zwei Sätzen. Michael steuerte im 2. Herreneinzel den vierten Punkt bei, das finale Mixed um Maik und Petra machte den Sack zu. „Ein klarer Sieg, der nie gefährdet war!“, zeigte sich Trainer Thomas Reiter mit den gezeigten Leistungen zufrieden.

Das Spiel gegen Güstrow war dann nur noch Formsache. Dennoch gingen alle GSVler hochkonzentriert in die Partie. Während das erste Herrendoppel schwächelte zeigten sich 2. Herrendoppel und Damendoppel souverän. Michael, Maik und Thomas fuhren die Herreneinzel ein. Michael zeigte dabei im ersten Herreneinzel eine starke Performance und ließ seinem Gegner beim 18:21/21:19/21:13 vor allem im dritten Satz keine Chance mehr. Gerade im Netzspiel konnte Micha voll überzeugen.

Jana Siggelkow machte im Dameneinzel das 6:1 klar, den Schlusspunkt setzen Matthias und Anne im Mixed.

Damit gelang neben der Titelverteidigung auch die Qualifikation zur Aufstiegsrunde der Oberliga Nord. Hier gilt es sich Mitte März mit den Landesmeistern der anderen norddeutschen Verbände zu messen.

Ergebnisse hier: Landesliga 2016/17

Badmintonteam Greifswalder SV 98 Landesmeister 2016/17

GSV verteidigt Spitzenposition

Mit zwei souveränen Siegen hat der Greifswalder SV 98 seine Tabellenführung verteidigt und ist der Titelverteidigung einen großen Schritt näher gekommen. „Eine geschlossene Mannschaftsleistung, die titelreif war“, freute sich Trainer Thomas Reiter mit seinen Schützlingen.

Im ersten Spiel des Tages ging es gegen die SG Bützow/Neubrandenburg. In Bestbesetzung wollte man den erfahrenen Kontrahenten keine Chance auf einen Punktgewinn bieten. Matthias Redlich und Maik Pierron siegten im ersten Herrendoppel souverän, Michael Kämmer und Frithjof Prettin hatten zunächst ein paar Anlaufschwierigkeiten, setzten sich aber schließlich mit 18:21/21:15/21:14 durch. Das Damendoppel um Anne Reiter und Debütantin Merle Schnell siegte ebenfalls in drei Sätzen, womit eine beruhigende 3:0-Führung sicher war. Michael kämpfte sich nach 10:18-Rückstand noch in sein Spiel und schlug seinen bisher ungeschlagenen Gegner mit 22:20/21:17. Maik im zweiten sowie Thomas Paul im dritten Herreneinzel gewannen jeweils sicher in zwei Durchgängen, genauso wie das Mixed um Matthias und Anne. Jana Siggelkow lieferte sich drei Sätze lang ein Duell auf Augenhöhe mit ihrer routinierten Gegnerin und verlor unglücklich mit 22:20/21:23/21:23. Endstand damit 7:1.


(Fotos von Werner Franke)

Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen den Lokalrivalen vom BSV Einheit Greifswald. Wiederum wurden alle drei Doppel im Schnelldurchgang gewonnen. Michael siegte im ersten Herreneinzel dank spielerischer und konditioneller Überlegenheit mit 21:12/21:14, den ersehneten fünften Punkt fuhr Maik im zweiten Herreneinzel ein. Die abschließenden Niederlagen im Damen- und Herreneinzel sowie im Mixed fielen nicht mehr ins Gewicht, am Ende stand ein kaum gefährdeter 5:3-Erfolg.

Damit führt der Greifswalder SV 98 vor den letzten beiden Saisonspielen die Tabelle mit drei Punkten Vorsprung an, gegen den letzten verbliebenen Kontrahenten aus Schwerin soll dann der Titel errungen werden.

Ergebnisse sowie Tabelle hier: turnier.de

Jugend überzeugt in Schwerin

Am Samstag wurde in Schwerin das letzte Ranglistenturnier dieses Jahres ausgetragen. Am Start waren die Altersklassen U11, U15 und U19. Für den GSV 98 am Start waren Benjamin Werschnik, Jana Siggelkow und Merle Schnell.

Benjamin ging in der U15 an den Start. Aufgrund seiner Ranglistenplatzierung ging er trotz seines zweiten Platzes bei der Landesmeisterschaft in der zweiten Gruppe an den Start. Hier konnte er seinen Erfolgskurs fortsetzen und mit Siegen gegen Gegner aus Rostock und Saßnitz den Gruppensieg erringen. Im Platzierungsspiel um Platz 4 gab er sich dann ebenso keine Blöße und kam auf das bestmögliche Ergebnis an diesem Tag. Zugleich ist endlich der Sprung in die Gruppe der besten Spieler geschafft, …den kompletten Artikel lesen…

Titel beim Mönchgut-Pokal

Am 26.11. fand in Göhren der diesjährige Mönchgutpokal statt. Mit Jana Siggelkow ging auch eine Akteurin aus unseren Reihen an den Start. Als frisch gebackene Landesmeisterin U17 war der Turniersieg das erklärte Ziel. Mit deutlichen Siegen gegen Gegnerinnen aus Greifswald, Saßnitz und Göhren spielte sich Jana problemlos ins Finale vor. Hier kam es zur Neuauflage des Endspiels der LEM gegen Pauline Knaak (Göhren). Erneut konnte Jana ihre Vormachtstellung in dieser Altersklasse im Land untermauern und mit 21:13/21:11 den Turniersieg davon tragen. Gratulation!
Jana Siggelkow Siegerehrung Mönchgut-Pokal



Trainingszeiten

Leistungssport
Di & Do: 18:00-20:30 Uhr
Jugend
Di & Do: 16:30-18:00 Uhr
Breitensport
Mo: 18:30-20:00 Uhr
Di: 20:30-22:00 Uhr
Trainingsort aller Termine
Sporthalle 3
Puschkinring
17491 Greifswald