Jugend überzeugt in Schwerin

Am Samstag wurde in Schwerin das letzte Ranglistenturnier dieses Jahres ausgetragen. Am Start waren die Altersklassen U11, U15 und U19. Für den GSV 98 am Start waren Benjamin Werschnik, Jana Siggelkow und Merle Schnell.

Benjamin ging in der U15 an den Start. Aufgrund seiner Ranglistenplatzierung ging er trotz seines zweiten Platzes bei der Landesmeisterschaft in der zweiten Gruppe an den Start. Hier konnte er seinen Erfolgskurs fortsetzen und mit Siegen gegen Gegner aus Rostock und Saßnitz den Gruppensieg erringen. Im Platzierungsspiel um Platz 4 gab er sich dann ebenso keine Blöße und kam auf das bestmögliche Ergebnis an diesem Tag. Zugleich ist endlich der Sprung in die Gruppe der besten Spieler geschafft, bei der nächsten Rangliste gilt es dann im Kreise der Besten zu bestehen.

Jana und Merle wollten das Jungeneinzel U19 aufmischen. Erwartungsgemäß wollte sich die Jungenkonkurrenz keine Blöße geben und lieferte unseren Spielerinnen harte Kämpfe. Jana verlor in drei Sätzen gegen Munkelt (Güstrow), Merle zog gegen den gleichen Gegner den Kürzeren. Dann trafen beide im direkten Duell aufeinander. In einem ausgeglichenen Spiel hatte am Ende Merle knapp die Nase vorn und gewann mit 21:07/09:21/21:19. Im abschließenden Platzierungsspiel um Platz 3 verlor Merle in zwei Sätzen gegen den Lokalmatadoren Hewelt. Damit blieben die Plätze sechs und sieben.

Im Jungendoppel U15 zog Benjamin dann mit seinem Stammpartner aus Güstrow erfolgreich von Spiel zu Spiel durchs Feld und sicherte sich am Ende etwas überraschend, aber absolut verdient den Ranglistensieg. Zugleich war es Benjamins erster Erfolg auf Landesebene Glückwunsch!

Jana und Merle hatten im Jungendoppel U19 harte Konkurrenz. Unter Anderem ging es gegen die Schweriner Paarung Bebernitz/Edelmann, die vor einer Woche immerhin den fünfmaligen Landesmeistern O19 einen Satz abnehmen konnten. Erwartungsgemäß war außer Erfahrungspunkten wenig zu holen.

Nach gut neun Stunden Turnierzeit ging es dann mit einem Ranglistensieg und mehreren guten Platzierungen wieder nach Hause.