Erfolgreiches Wochenende

Am vergangenen Wochenende waren zahlreiche Badminton-Asse unseres Vereins im Einsatz. Zunächst waren am Samstag in Bützow die Nachwuchsakteure an der Reihe. In der Altersklasse U17 gab Lena Siggelkow nach drei Jahren Wettkampfpause ihr Comeback und konnte sofort überzeugen. Im Mädchendoppel an der Seite ihrer Schwester Jana konnte am Ende souverän der Turniersieg errungen werden. Einzig in einem Spiel der Finalrunde ging es gegen eine Schweriner Paarung über drei Sätze, letztlich setze sich jedoch die spielerische und taktische Überlegenheit der beiden GSV-Spielerinnen durch.

Im Mädcheneinzel schaffte Lena ebenfalls den Sprung in die Finalrunde. In allen drei Gruppenspielen konnte Lena spielerisch überzeugen, einzig die fehlende Wettkampfpraxis stand einem Platz ganz oben auf dem Treppchen im Weg. Am Ende belohnte sich Lena mit dem dritten Platz. Insgesamt ein überzeugender Auftritt nach langer Pause. Jana spielte aufgrund ihres Leistungsstandes im Jungeneinzel mit und mischte die Konkurrenz ordentlich auf. Leider stand der spätere Turniersieger schon im Achtelfinale auf der gegenerischen Seite, den Jana trotz guten Spiels und eines Satzgewinns nicht bezwingen konnte. Am Ende kam es im Spiel um Platz 9 zum vereinsinternen Duell mit Benny Werschnik, das Jana knapp in drei Sätzen für sich entscheiden konnte. Nach fast zehn Stunden Wettkampfdauer konnten alle drei zufrieden auf ihre Leistungen schauen.

Am Sonntag ging es dann für die Einzelspezialisten des Landes in Neubrandenburg beim BVMV-Cup an den Start. Für den GSV gingen Michael Kämmer, Maik Pierron, Thomas Paul und Johannes Völsgen im Herreneinzel A ins Rennen. Alle vier konnten sich in der Gruppenphase durchsetzen und den Sprung ins Viertelfinale schaffen. Hier kam es zu vereinsinternen Duellen, die Michael gegen Thomas und Maik gegen Johannes zu ihren Gunsten entscheiden konnten. Im Halbfinale hatte Michael dann leider nach zuvor überzeugenden Leistungen ein gebrauchtes Spiel und unterlag klar in zwei Sätzen.

Im anderen Halbfinale musste Maik gegen seinen Güstrower Kontrahenten bis an die Schmerzgrenze gehen, konnte das Spiel aber mit 21:18/16:21/21:18 zu seinen Gunsten entscheiden. Im Finale galt es dann nochmal alle Kräfte zu mobilisieren. Nach sicherem Satzgewinn lag der GSV-Akteur im zweiten Satz bereits 12:17 hinten. Mit aller Kraft und einem Fünkchen Glück von drei Linienbällen in Folge drehte Maik den verloren geglaubten Satz noch zum 21:19 und konnte seinen dritten Erfolg beim BVMV-Cup in Folge feiern.
Michael konnte sich im kleinen Finale Platz 3 sichern, Johannes wurde 7., Thomas 8.. Im Dameneinzel zeigten Merle Schnell und Jana Siggelkow als jüngste Starterinnen der erfahrenen Konkurrenz ein ums andere Mal die Grenzen auf. Schlussendlich erwies sich einzig die amtierende Landesmeisterin noch als zu stark, Platz 2 ging an Merle, Platz 3 an Jana, die somit an beiden Tagen voll überzeugen konnte.
Insgesamt ein sehr erfolgreiches Wochenende für unseren Verein mit zwei Turniersiegen, guten Platzierungen und sehr ansehnlichen Leistungen. Am kommenden Wochenende sind dann die Aktiven der älteren Semester bei den Landesmeisterschaften O35 in Greifswald gefragt.