Finaleinzug

„Minimalziel erreicht“, unter diesem Mantra lässt sich das Ergebnis des Pokalhalbfinales unserer ersten Mannschaft kurz und knapp zusammefassenn. Ungefährdet hatte sich die Mannschaft in den Spielen zuvor den notwendigen zweiten Platz in der Gruppe gesichert. Zunächst wurde die 2. Mannschaft der SG Bützow/Neubrandenburg deutlich mit 6:0 besiegt. Anschließend ging es gegen den stärksten Konkurrenten vom Güstrower SC 09. Nach den Doppeln stand es 1:1. Jana Siggelkow sicherte dank eines souveränen Sieges im Dameneinzel die 2:1-Führung. Maik Pierron und Thomas Paul hatten in ihren Einzeln leider nicht den besten Tag erwischt und unterlagen jeweils in zwei Sätzen. Im abschließenden Mixed wollten Maik und Petra Teichmann das Unentschieden retten. In einem engen Match konnten beide leider nicht die entscheidenden Punkte machen und verloren denkbar knapp mit 19:21/19:21. Somit musste im letzten Spiel gegen Turbine Rostock ein Sieg zum Weiterkommen her. Nach den Doppeln stand es schnell 2:0 für die Greifswalder, Maik und Thomas machten mit zwei klaren Erfolgen den 4:0-Zwischenstand perfekt. Thomas und Petra gewannen das abschließende Mixed ebenfalls, so dass der zweite Platz sicher erreicht wurde. Beim Pokalfinale in zwei Wochen in Schwerin soll dann mit einer notwendigen Leistungssteigerung der Titel nach Greifswald geholt werden.

Halbfinalteam 2018

Alle Ergebnisse gibt es hier:

https://www.turnier.de/sport/draw.aspx?id=71D460FD-FD20-4990-A8A7-93A6049EEA02&draw=3